Der nächste Kandidat streicht die Segel

Auch Goslar verzichtet auf einen möglichen Aufstieg in Liga 3

Nach dem SV Meppen hat sich auch der Goslarer SC dazu entschieden, keine Lizenz für die 3. Liga zu beantragen. Damit steigt der Club freiwillig aus dem Aufstiegsrennen in der Regionalliga Nord aus. Anders als die Emsländer hatte das Team aus dem Harz aber noch beste Chancen, in der Endabrechnung Platz 1 und damit die Relegationsspiele zu erreichen. Nach dem Sieg gegen die U23 des Hamburger SV zog Goslar am vergangenen Wochenende mit dem Spitzenreiter VfL Wolfsburg II nach Punkten gleich. Meppen hätte bereits einen Rückstand von zehn Punkten aufholen müssen. Aus dem spannenden Kampf um die Tabellenspitze entweicht somit eine Menge Luft. Der VfB Oldenburg und die U23 von Werder Bremen verbleiben noch als Herausforderer. Ebenso hat das Team vom ETSV Weiche Flensburg noch Chancen auf Platz 1. Wer denn nun tatsächlich auch eine theoretische Aufstiegschance wahrnehmen möchte, entscheidet sich am 3. März, wenn die Lizenzanträge beim DFB eingereicht werden müssen. Zumindest die Zweitvertretungen der Bundesligisten dürften keine Bedenken angesichts der Auflagen für die 3. Liga haben.

Dieser Beitrag wurde unter Fussball abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.